Niederschriften St. Kastor - Die offizielle Homepage von Macken

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Leben in Macken > Vereinsleben








Niederschriften

 
Jahreshauptversammlung des Fördervereines „St. Kastor Macken e.V.“  - Rückblick
Zur diesjährigen Mitgliederversammlung am 25.10.2019 im Feuerwehrhaus in Macken begrüßte Rudi Börsch die anwesenden Mitglieder.
Unter TOP 2 gab es den Bericht des Vorsitzenden und des Kassierers.
Der Vorsitzende berichtete zunächst über die seit der letzten Mitgliederversammlung erfolgten Aktivitäten: Im November wurde ein neuer Amberbaum gepflanzt.
Nach „Advent 2018“ an der Pfarrkirche fand im Januar die zweite Christbaumsammlung durch den Förderverein statt; hier wurden 97 Weihnachtsbäume in Macken gesammelt.
Ferner gab es Gespräche mit dem Vorstand und mit dem Festausschuss.
Am 01.September unterstützte der Förderverein den Pfarrgemeinderat beim Pfarrfest 2019.
Der Vorsitzende bedankte sich bei allen Mitgliedern für die vollständige Unterzeichnung der Datenschutzerklärung.
Aktuell hat der Förderverein 46 Mitglieder.
Kassierer Richard Nikolai berichtete ausführlich über das abgelaufene Vereinsjahr aus finanzieller Sicht.
Nach dem Bericht der Kassenprüfer wurde dem Vorstand einstimmig, bei Enthaltung der Betroffenen, entlastet.
Dann wurde umfassend über die Arbeiten in/an unserer Pfarrkirche berichtet:
 
-        Die Erneuerung der Beleuchtung mittels LED-Leuchten steht vor dem Abschluss.
-        Die Mängelbeseitigung aus der Sicherheitsüberprüfung ebenfalls.
-        Ferner wurde ein zugelassener und jederzeit nutzbarer barrierefreier Zugang zur Pfarrkirche diskutiert und die Reinigung des gesamten Hochaltares mit geringen
Anstreicherarbeiten.
Anschl. berichtete der Vorsitzende unseres Pfarrgemeinderates, Peter Dieler, über die neue Struktur der „Pfarrei der Zukunft“ und den vielen erforderlichen Mitwirkungsmöglichkeiten bei der künftigen Gestaltung in der neuen „Pfarrei der Zukunft“.
Erwartungsgemäß gab es auch viel Kritik am Vorgehen des Bistums. Zusammenfassend wurde festgehalten, dass Orte mit regem kirchlichen Leben auch in der großen Einheit nicht ignoriert werden können, dazu ist es jedoch erforderlich, dass wir Alle uns aktiv zeigen, positiv die Neuerungen annehmen und für unseren Ort das kirchliche Leben mitgestalten!  
 
Zur weiteren Information über die Neuorganisation plant der Pfarrgemeinderat eine Informationsveranstaltung zur Pfarrei der Zukunft für unsere Pfarrgemeinde.
 
 
Zur Frage, ob die Neuorganisation der Pfarreien den Förderverein berühre, stellte der Vorsitzende klar, dass die Neuorganisation der Pfarreien/ Kirchengemeinden keine rechtlichen Auswirkungen für unseren Förderverein hat!
Wie und was der Förderverein künftig tun wird, wird sich in den nächsten Monaten zeigen.
Bei den anschließenden Neuwahlen wurde der gesamte Vorstand und die beiden Damen des Festausschusses wieder gewählt.
Für die kommende Zeit sind bisher folgende Termine vorgesehen:
 
 
     
        
    • „Advent 2019“       am Samstag, 31.Nov. 2019 an der Pfarrkirche nach einer Vorabendmesse um       17.30 Uhr mit Kaplan Simon.
    • Besuch eines       Evensong oder ähnliche Veranstaltung
    • Arbeitstag des       FÖV. an der Pfarrkirche im Frühjahr
    • Grillfest des       Förderverein „St. Kastor e.V.“ am 21. Juni 2020
    • Mitgliederversammlung       am 23. Oktober 2020
    • „Advent 2020“       am Samstag, 28. November 2020

    •  
 
 
Unter TOP: „Verschiedenes“ wurde besprochen:
a)    „Advent 2019“  findet in diesem Jahr an unserer Pfarrkirche am Samstag, 30. November 2019 -nach einer Vorabendmesse um 17.30 Uhr- mit Kaplan Simon statt.
b)    Ferner wurde über die aktuelle Situation der Kirche und den bestehenden Herausforderungen diskutiert.

Rudi Börsch, Vorsitzender
 

Jahreshauptversammlung 2018 des Förderverein „St. Kastor“ Macken e.V. .
Die diesjährige Mitgliederversammlung fand am 02.November im Feuerwehrhaus in Macken statt
Rudi Börsch begrüßte alle anwesenden Mitglieder.
Nach Erledigung der Formalitäten berichteten unter TOP 2 der Vorsitzende, der Kassierer und die Kassenprüfer vom abgelaufenen Jahr.
Der Vorsitzende berichtete zunächst über die erfolgten Aktivitäten:
03.11.2017     letzte Mitgliederversammlung hier im Feuerwehrhaus
02.12.2017     „Advent 2017“ an der Pfarrkirche „St. Kastor“
(Gelungene Veranstaltung, die weiter jährlich durchgeführt werden soll.)
14.01.2018      Dritte Christbaumsammlung des FÖV, wir sammelten 88 Christbäume
04.02.2018      Besuch des „Evensong“ in der „Basilika St. Kastor“ in Koblenz mit anschl. Einkehr in den Winninger Weinstuben in Koblenz
22.02.2018      fand die 14. Sitzung des Vorstandes statt mit Auftragsvergabe zur Wartung der Orgel in unserer Pfarrkirche.
07.04.2018      Arbeitstag an der Pfarrkirche; der Arbeitstag war gut besucht und es konnten einige Arbeiten im Kellerbereich und im Aussengelände ausgeführt werden.
22.04.2018      Frühlingswanderung , ca. 2 Stunden Wanderung
Es nahmen 11 Personen über den Rundweg „Ponkertsch“ , Scheid und zurück zum Feuerwehrhaus teil.   Zum Kaffeetisch mit frisch gebackenen Waffeln waren ca. 25-30 Personen
anwesend.  Der Vorsitzende bedankte sich bei allen Helfern. Da das Interesse an solchen Veranstaltungen so gering ist, so wird nicht geschimpft, sondern dies wird mit offenen Augen
zur Kenntnis genommen. Die Frühlingswanderung soll daher in den Folgejahren entfallen.
13.06.2018         fand die 15. Sitzung des Vorstandes statt
Sept. 2018       Antragsstellung zur Gewährung eines Zuschusses (50 %) zur Umstellung der gesamten Beleuchtung in der Pfarrkirche auf LED-Beleuchtung.
20.10.2018      12 Mitglieder nahmen an der Demonstration „5 vor zwölf“ auf dem Domfreihof in Trier teil.  (die Veranstaltung war gut besucht.)

Instandsetzungsarbeiten an unserer Pfarrkirche:
-  Im Nov. und Dezember 2017 wurde ein geringer Teil der Beleuchtung in unserer Pfarrkirche mit LED-Leuchten erneuert, da einige Leuchten defekt waren..
-  Martin Nikolai hat die neu eingebaute Kellertüre grundiert und lackiert.
-  am 23. März d.J. fand eine Sicherheitsüberprüfung in und an unserer Pfarrkirche durch das Bischöfliche Generalvikariat statt.Hier wurden 9 Mängel notiert. Davon konnten wir bisher 3 Mängel beseitigen bzw. abstellen.
-  Arbeiten am Arbeitstag am 07.04.2018:
Hier wurden viele verschiedene Arbeiten ausgeführt von Alfons Pies, Otto Wirtz, Paul Schmitt, Raimund Schmitt, Reinhold Kneip, Richard Nikolai, Rudi Börsch, Willi Hirt und Wolfgang Mann. Anschließend hat Alfred Schwoll das neue kleinere Fenster am früheren Kokseinwurf eingebaut, und Rudi Börsch hat innen und aussen beigeputzt, eine Fensterbank gefließt und alles mit Silicon abgedichtet. Die offenen Fugen im Basaltbelag des Altarraumes wurden geschlossen. Beide vorderen Holzpfosten am Vorbau hat Alfred Schwoll instand gesetzt. Das Geländer an der Kellertreppe hat Franz Hammes mit Rudi Börsch vom ehemaligen Geländer am Krieger Ehrenmal geändert und aufgebaut; vorher haben Richard Nikolai und Paul Schmitt das Geländer lackiert.

Für die kommende Zeit sind bisher folgende      Termine fest geplant:
     
    • Samstag, 01.Dez. 2018 = „Advent 2018“ an der Pfarrkirche nach einer       Vorabendmesse
    • 06. April 2019 - Arbeitstag des Fördervereines an der Pfarrkirche
    • 18.08.19 – Grillfest des Förderverein „St. Kastor Macken e.V.“
    • 25. Oktober 2019 - Mitgliederversammlung
    • 30. November 2019 - „Advent 2019“

    •  
 
 
Aktuell hat der Förderverein 43 Mitglieder.
Anschließend berichtete Kassierer Richard Nikolai umfassend, detailliert und ausführlich über das abgelaufene Vereinsjahr aus finanzieller Sicht.
So beträgt der Kassenbestand derzeit = 14.617,61 €
Die Kassenprüferin Ria Rauland-Dieler berichtete von der mit Johanna Schmitt durchgeführten Kassenprüfung; hiernach ergaben sich keine Beanstandungen.
Nachdem keine Fragen zum Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden und dem Kassenbericht bestanden, wurde unter TOP 3 der Vorstand einstimmig, bei Enthaltung der Betroffenen, entlastet.
Unter TOP 4. wurde die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen für den Förderverein „St. Kastor e.V. behandelt;
a)         Informationen
1)         der Datenschutz in Vereinen ist in der Datenschutz-GrundVO der EU vom 27.04.2016 geregelt.  Hiernach hat auch unser Verein eine Datenschutzerklärung in seinem     
           Internetauftritt abzugeben.
                          Dies ist bereits geschehen!
2)         Ferner hat der Vorstand für die interne Arbeit des Vorstandes ein „Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten“ anzulegen.     Auch das ist erledigt!!
3)         Dann wurden der Kassierer und der Vorsitzende des FÖV (also die Beiden, die mit persönlichen Daten umgehen) auf die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Anforderungen
           verpflichtet !!#
4)         Und wir haben den Datenschutz in unserer Vereinssatzung aufzunehmen und daher bitten wir um Eure Zustimmung für die vorgelegte Ergänzung der Satzung
b)        Beschluss zur Änderung der Satzung des  Fördervereines „St. Kastor Macken e.V.
           Nachdem einige Fragen beantwortet waren, wurde der vorgelegten
           Änderung/Erweiterung der Satzung einstimmig zugestimmt.
c)         Informationen zu den Datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärungen der Mitglieder
          Hier konnte mitgeteilt werden, dass alle Mitglieder die Einwilligungserklärung zum Datenschutz unterzeichnet und abgegeben haben.
           Der Vorsitzende bedankte sich im Namen des Vorstandes bei allen Mitgliedern!
Unter Top 5 wurde noch zu durchzuführenden Arbeiten informiert und die Anregungen der Mitglieder waren gefragt.
Zunächst berichtete der Vorsitzende, dass jetzt Mitte Oktober ein Zuschus über 1.100,- €. für die Umstellung der Beleuchtung bewilligt wurde.  Stephan Sturm und Ralph Krautkrämer,
haben am 03.11. mit der Vorinstallation begonnen. Mit der Umstellung der gesamten Beleuchtung in und an der Pfarrkirche werden die Energiekosten für die Beleuchtung dauerhaft gesenkt.
 Damit wird dann bereits ein Vorschlag aus dem im Juni diesen Jahres vorgelegten Energie-Check für unsere Kirche erledigt.
Demnächst wollen wir einen neuen Baum auf der Wiese neben der Sakristei pflanzen.
Im Frühjahr soll der arg lädierte Holzbereich des Hochaltares gestrichen werden.
Für weitere Arbeiten braucht der Förderverein stets helfende Hände, so werden wir jetzt ab morgen und den folgenden Wochen die neue Beleuchtung einbauen.
Wer also Zeit hat, bitte bei Rudi Börsch oder bei Stephan Sturm melden, Danke.
Unter TOP: „Verschiedenes“ wurde besprochen:
„Advent 2018“
“Advent 2018” findet in diesem Jahr an unserer Pfarrkirche am Samstag, 01. Dezember nach einer Vorabendmesse (die um 17.30 Uhr beginnt)  statt.  Hier bedankte der Vorsitzende
sich im Namen des Vereines bei Peter Dieler, dem Vorsitzenden des Pfarrgemeinderates, für seine Unterstützung; dass éine Vorabendmesse stattfindet.
Anregungen der Mitglieder
Es erfolgte eine angeregte Diskussion über die Zukunft der Kirche im Allgemeinen und zu den Auswirkungen der aktuellen Entwicklung auf die Situation vor Ort nach der Synode im
Bistum.
 Die jetzt neu geplante, jedoch in den Beschlüssen zur Synode nicht vorgesehene Auflösung der Kirchengemeinden, war Niemandem der Mitglieder verständlich und führte
gerade im Hinblick auf die vielfältigen Arbeiten der Mitglieder für den Erhalt unserer Pfarrkirche zu Unmut und absolutem Unverständnis!
Nachdem keine weiteren Wortmeldungen vorlagen, schloss der Vorsitzende die Mitgliederversammlung.
Wir nahmen an der Demonstration „fünfvorzwölf“ in Trier teil
An der Demonstration gegen die geplante Reform des Bistums und insbesondere gegen die geplante Zusammenführung des Vermögens der einzelnen Kirchengemeinden am
Samstag, 20. Oktober nahmen mind. 12 Personen aus Macken –nach der Organisation durch den Förderverein-
 teil.
Der Förderverein hatte die Demo der Initiative: “fünf vor zwölf” bei uns in Macken organisiert.  
Wir jedenfalls empfinden es weiterhin als ungerecht und unanständig und bezeichnen es als Diebstahl, wenn das von unseren Vorfahren an die Kirchengemeinde Macken gespendete
oder vererbte Feld oder auch Wald in eine Pfarrei der Zukunft überführt werden soll.!
 So besitzt unsere Kirchengemeinde über 20 ha. Ackerland u. Wiesen und 1,2 ha. Wald.  Wir
sagen, dieses Eigentum gehört den Gläubigen in Macken und muss auch in deren alleinigem Eigentum bleiben!!
 
Zur Info:  Dem Bischöflichen Stuhl in Trier wurden früher nur 2 Feldflächen in unserer Gemarkung vererbt.   
Wir zeigten dem Bischof ein entsprechendes Transparent und ein Weiteres mit der Aufschrift:
“Du sollst nicht begehren deines Nächsten Hab und Gut.
 
 
 


 
Wir alle hoffen, dass hier ein Umdenken erfolgt und werden uns weiter dafür einsetzen!!
 
 







zurück
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü